default-logo

Honoré Daumier

Honoré Daumier wurde im Jahre 1808 in Marseille in Südfrankreich geboren und verstarb 1897 ebenfalls in Frankreich. Er war Maler, Bildhauer und Karikaturist und ist als eine wichtige Figur im Realismus bis heute bekannt. Seine Karikaturen waren sozialkritischer Natur und hatten neben ihrer künstlerischen Bedeutung auch politischen und gesellschaftlichen Einfluss. So wurde Daumier zum Beispiel regelmäßig in den französischen Satiremagazinen “La carricature” und “le charivari” abgedruckt.

Bei seiner Arbeit für die Satirezeitschriften stellte Daumier in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts Plastiken her, die als Vorlage für seine Karikaturen dienten. Seine Karikaturen gingen so weit, dass ihm eine satirische Darstellung König Louis Philippes eine Haftstrafe von einem halben Jahr einbrachte. Daumiers Malerei, meist Lithografien und Holzschnitte, sind weniger bekannt, als seine zeitlosen Karikaturen. Diese haben noch heute Aktualität, wenn es um die Darstellung des Spießbürgertums geht und um die Aufarbeitung der französischen Geschichte. So wurden seine Werke während und nach der französischen Revolution mehrfach vom Bürgertum zur Verdeutlichung ihrer Ziele genutzt.

In den beiden Weltkriegen gingen leider sehr viele seiner Werke verloren oder wurden gestohlen. Von seinen 40 Plastiken, bei denen es sich um Büsten aus Terrakotta handelt, sind heute 36 erhalten geblieben. Diese Werke stammen aus den frühen 1830er Jahren und man kann sie heute in Paris im Musée d’Orsay bewundern.

Kunstwerke von Honoré Daumier aktuell im Handel

  Vorschau Titel Details
  1   Honoré Daumier: Karikatur ´Der Hausarzt´, Kunstguss handbemalt, Skulptur Honoré Daumier: Karikatur ´Der Hausarzt´, Kunstguss handbemalt, Skulptur Details